Ihr Warenkorb
keine Produkte

  

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)
Seite:  1 

Großer Blumenkübel Naturstein
Pflanzkübel Stein Kübel Findling ausgehöhlter Stein XXL Blumenkübel Flußstein-PFK-XXL

Abmessungen: Außenmaß von ca.60-80 cm, Höhe ca. 40-50 cm, Gewicht je nach Kübel um die 250-350 Kg
Eigenschaften: Naturstein, Flußkiesel, Flußstein, Findling, natürlich rund, außen natürlich rauh belassen, innen von Hand poliert, 1. Wahl

349,00 ¤
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand

Lieferzeit: Lagerware ca. 6-9 Tage Lagerware ca. 6-9 Tage (Ausland abweichend)

  

Seite:  1 

Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)


 
 

Mit Bruchmosaik moderne Traumbäder gestalten

Das Badezimmer von heute hat mehr Design, als es früher der Fall war. Heute werden aufwendige Verlegetechniken angewendet und die Materialen, z.B. die Wandfliesen und die Bodenfliesen, sind für jeden Geschmack ausgerichtet und mit dem Bruchmosaik, bzw. dem Bruchstein Mosaik kam eine neue geschmackvolle Designidee hinzu.
Bruchmosaik ist eines dieser neuen Materialien, mit welchen sich geschmackvollte Elemente zaubern lassen. Besonderen Anklang findet Bruchmosaik als Bodenbelag in begehbaren Duschen und als dekorative Wandfliese im Badezimmer und Gäste-WC. Mit Natursteinmosaik lässt sich ein zeitloses Design umsetzen, welches sich keiner Mode, bzw. keinem Trend unterwirft und somit nicht nach kurzer Zeit unmodern wird.
 
 

Bruchmosaik richtig verlegen,....hilfreiche Tipps

Bruchmosaik ist ein Naturstein und sollte daher nur mit für Natursteinmosaik geeignetem Verlegematerial (Fliesenkleber und Fugenmörtel) für Naturstein verlegt werden. Der Anteil von Zement und Säure in einem herkömmlichen Fliesenkleber kann die Oberfläche des Bruchmosaik angreifen und somit langfristig beschädigen. Eine ausführliche Verlegeanleitung für Bruchmosaik haben wir in unserem Glossar "Aktuelles" auf der Seite "Bruchmosaik verlegen" hinterlegt. Sämtliche für die Verlegung von Natursteinmosaik benötigten Materialien finden Sie in der Kategorie "Zubehör" und können somit direkt mitbestellt werden,...und zusätzlich steht Ihnen als Fliesenonkel-Kunde bei Fragen zur Verlegung ein erfahrener Fliesenleger beratend zur Seite, weil wir wollen, dass Sie lange Freude an Ihrem Bruchmosaik haben.
 
 

Der Weg von Polygonalplatten, über das Bruchmosaik zur Fliese

Man kennt die Duschtassen mit einer Einstiegshöhe von bis zu 40 cm aus Altbauten. Im Laufe der letzten Jahrzehnte wurden hohe Duschtassen durch flache Modelle ersetzt. Es setze sich der Gedanke durch, dass man nicht jünger werde und schon heute an einen bequemen Einstieg in die Dusche denken sollte. In den 90er Jahren kamen die ersten "Schwimmbadduschen", welche noch mit Bodenfliesen oder Keramikmosaik ausgelegt wurden. Zu dieser Zeit wendete sich das Blatt "Design" im Badezimmer und im Gäste-WC. Die Bäder wurden immer geschmackvoller gestaltet, einige Bäder bekamen Elemente welche man aus den Bereichen Wellness und Spa kennt.
Im gewerblichen Bereich wurden Saunen und Wellnessbereiche schon immer gerne mit Naturstein gestaltet, weil Naturstein einen positiven Einfluss auf das Wohlgefühl hat. Schon mit Einzug der Natursteine in die Wellness-Oasen wurden an dieser Stelle häufig Bruchmosaik und Polygonalplatten verwendet.
Bruchmosaik wird in vielen verschiedenen Standards in der Qualität angeboten. Einige Hersteller scheinen hier auf jegliche Qualität zu verzichten und verwenden aus kostengründen billige starre Netze, mit welchen eine fugenlose Verlegung nicht möglich ist. Ein weiteres Qualitätsmerkmal ist die Auswahl der einzelnen Steine. Oft werden Mosaiksteine mit sehr großem Höhenunterschied verwendet, bei welchem sich der Einsatz von Bruchmosaik in der Dusche als eher negativ herausstellt.
Alle Natursteinmosaike von Fliesenonkel werden nach höchsten Standards hergestellt. Für unser Mosaik wird ein elastisches Trägernetz verwendet, welches auch kleinere Fehler bei der Verlegung verzeiht. Sollte einmal während der Verlegun ein Netz nicht hundertprozentig passen, so kann man es ganz einfach aufgrund des elastischen Netzes etwas auseinanderziehen oder zusammendrücken. Eine fugenlose Verlegung ist somit gewährleistet.